Das war unser Programm beim KENAKO Afrika Festival 2014!

 

Donnerstag, 12. Juni 2014
17:00-19:00 Uhr

“Afrika neu denken – Wie sieht das neue Engagement Deutschlands in Afrika aus?”

- Dr. Mussie Habte (Referent für Bildung, Kultur und Wissenschaft, Bündnis 90 / Die Grünen)
– I.E. Christine Nkulikiyinka (Botschafterin von Ruanda in Deutschland)
– Dr. Boniface Mabanza (Literaturwissenschaftler, Theologe, Philosoph, Mitarbeiter der Kirchlichen Arbeitsstelle Südliches Afrika (KASA), Heidelberg)
- Johannes Kurt (Referat Südliches Afrika des Afrika Vereins der deutschen Wirtschaft)
 
Moderation: Estifanos Samuel (Diplom Medienökonom (FH), mient media GmbH (Medienagentur rund um das Thema Migration und Entwicklung))
 

Freitag, 13. Juni 2014
16:00-18:00 Uhr

“© Innovation made in Africa – Innovative Ideen für nachhaltige Entwicklung”
(Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V.)

- Kanini Mutooni (Unternehmerin und World Economic Forum Young Leader 2014)
– Christian Römlein (Initiator und Präsident des Fördervereins „African Business Academy for Entrepreneurship“ e.V.)
- James Shikwati (Gründer der Denkfabrik “Inter Region Economic Network”, Ökonom und Kritiker der Entwicklungshilfe)Moderation: Abdou Rahime Diallo (Leiter der Geschäftsstelle Partnerschaft mit Afrika e.V., international engagiert für europäisch-afrikanische Entwicklungspartnerschaften)
 

Samstag, 14. Juni 2014
12:30-14:30 Uhr

“Migration und Wirtschaft: Herkunfts- und Zielländer – wer profitiert wirklich von der Migration?”

- James Shikwati (Gründer der Denkfabrik “Inter Region Economic Network (IREN)”, Ökonom und Kritiker der Entwicklungshilfe)
- Dr. Soraya Moket (Ehrenvorsitzende des Deutsch-Marokkanischen Kompetenznetzwerks (DMK))
- Dr. Joy Alemazung (Sozialwissenschaftler und Dozent an der Hochschule Bremen)
 
Moderation: Estifanos Samuel (Diplom Medienökonom (FH), mient media GmbH (Medienagentur rund um das Thema Migration und Entwicklung))
 

16:00-18:00 Uhr

“Flüchtlinge und ihr Schicksal – verschließt Europa die Augen?”

- Dr. Karamba Diaby (Bundestagsabgeordneter, SPD-Politiker und Schirmherr des Kenako-Festivals)
– Michael Mwa Allimadi (Vorsitzender im Ausländerrat/Migrationsrat (AMR) der Stadt Heidelberg)
- Christel Gbaguidi (Theaterpädagoge (M.A.), Regisseur des Stückes “Die Flüchtige Republik”, Leiter der soziokulturellen Organisation Arts Vagabonds Rezo Afrik Benin)
 
Moderation: Christian Jakob (taz.eins-Redakteur mit Fokus auf EU-Außengrenzenpolitik)
 
 

Sonntag, 15. Juni 2014
12:00-14:00 Uhr

“Negatives Afrikabild in den deutschen Medien – wer steckt dahinter?”

- Leona Goldstein (Dokumentarfilmerin, Fotografin und Autorin mit Schwerpunkt Afrika und Flüchtlingspolitik)
– Dr. Nkechi Madubuko (Soziologin und TV-Redakteurin u.a. für ZDF online)
– Dr. Lutz Mükke (Journalist und Dozent an der Leipzig School of Media)
– Ghassan Abid (Gründer des Online-Mediums “SÜDAFRIKA – Land der Kontraste“)
 
Moderation: Simon Inou (Gründer von M-MEDIA Diversity Mediawatch Austria)
 

15:00-17:00 Uhr

“Fair Play? Sport als Element der Entwicklungszusammenarbeit“ (Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V)

- Benjamin Folkmann (Vorstandsmitglied, Deutsche Sportjugend)
- Maren Kroeger (Expertin Sport für Entwicklung)
– Özcan Mutlu (Bu90/Die Grünen, Sprecherin für Sport- und Bildungspolitik der Bundestagsfraktion)
- Yaw Donkor (Ex-Profifußballer)