Unser Ausstellungsprogramm beim KENAKO 2014!

WAS IST AFRIKA?-TAFELN

Was ist Afrika? Diese Frage stellt die Basis dieser Aktion dar!
Wie schon im letzten Jahr wollen wir sie von den Besuchern beantwortet bekommen.
In bunten Sprechblasen darf jeder notieren, was ihm zum Kontinent einfällt und an die Tafeln heften. Wir wollen die vielfältigen Bilder unser Besucher sammeln!’

> Die Ergebnisse der “Was ist Afrika-Tafeln” sind übrigens im Handbuch Afrika in Berlin veröffentlicht worden! :)
Erhältlich ist das Heft an vielen öffentlichen Orten oder direkt im Afrika Medien Zentrum!

AFRIKA QUIZ

Testet euer Afrikawissen!
Wir haben je für Erwachsene und Kinder ein Quiz vorbereitet.
Achtet auf die herumlaufenden Quizmaster, rätselt mit oder setzt selbstsicher eure Antworten!
Die Afrikaexperten unter Euch erhalten kleine Gewinne am KENAKO Info-Stand!

 

Die Millenniums-Entwicklungsziele. Wo bewegen wir uns hin?

Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Millennium Development Goals (kurz: MDGs), die von der UN, der Weltbank, dem IWF und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Jahr im Rahmen des Millenium-Gipfel der Vereinten Nationen verabschiedet worden sind.
Die Wanderausstellung informiert darüber, welche Fortschritte in Richtung Zielsetzung bereits gemacht werden konnten. Aber sie soll auch aufdecken, welche Defizite es in der Umsetzung der Entwicklungsziele noch gibt. Der Fokus richtet sich dabei auf den afrikanischen Kontinent.

 

50 Jahre Deutschland-Marokko Teilhabe an Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur

Anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Gastarbeiterabkommens zwischen Deutschland und Marokko wurde diese Ausstellung zur Geschichte der Marokkanischen Einwanderungs- und die Integrationsleistung organisiert. Die Ausstellung wird die facettenreiche Einwanderungsgeschichte von Marokkanern nach Deutschland abbilden und die unterschiedlichen Lebensbedingungen beschreiben.

 

MadiBar – We speak Art!

Ende April 2014 fand in Neukölln die erste Ausgabe des interaktiven Kunstprojektes MadiBar statt. Die Künstler_innen Michelle Nze (Kamerun/ Gabun) und Rodrigue Towanou (Benin) stellten in den Räumen der WerkStadt – einer Mischung aus Galerie und Kneipe – ihre Werke zum Thema Human Bodies (Menschliche Körper) aus. Zusätzlich gab es zwei Konzerte, einen Foodsharing-Abend, einen Skulpturen-, Theater-, Diskussions- und einen Kinderworkshop.

Ziel war es, die Besucher_innen aktiv miteinzubeziehen und durch das gemeinsame künstlerische Schaffen interkulturelle Kommunikation und gegenseitiges Verständnis voranzutreiben. Daher konnten die Teilnehmenden auch Teil der Ausstellung werden, indem sie ihre eigenen Werke, Zeichnungen, Gedichte, Notizen usw. an der ‚Wall ofMadiBar‘ verewigten. Diese wird zusammen mit Ergebnissen des Skulpturenworkshops beim Kenako Festival zu sehen sein.

Mehr Infos dazu gibt es auf www.madibar-berlin.de